Logo: IKD

Suche öffnen

Teileinleitung der Wyhra in den Hainer See

Wasserbau

Projektbeschreibung

In der Pleiße südlich von Leipzig wird vor Allem in Zeiten von Niedrig- und Mittelwasserabflüssen eine gelb-braun bis organefarbene Eintrübung des Wassers beobachtet.

Nach Einstellung der bergbaubedingten Wasserhaltungen zur Grundwasserabsenkung im Bereich der ehemaligen Braunkohletagebaue steigt das Grundwasser großräumig wieder an und es stellen sich langfristig natürliche Grundwasserströmungsverhältnisse ein.

Der Grundwasserspiegel ist nunmehr soweit angestiegen, dass es aufgrund der hydraulischen Kopplung des Grundwassers mit den oberirdischen Gewässern zu einer Exfiltration von saurem, eisen- und sulfatbelastetem Kippengrundwasser in die Pleiße kommt, die zu einer sichtbaren Veränderung des Wasserkörpers führt.

Gegenstand der Aufgabestellung ist die Planung der Einleitung eines Teilstroms der Wyhra in den Hainer See als Teillösung zur Minderung der Eisenbelastung der Pleiße in Verbindung mit dem positiven Nebeneffekt der Deckung des Nachsorgeneutralisationsbedarfs und eventueller touristischer Nutzungsmöglichkeiten.

Zu erbringende Leistungen:

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke
  • Fachplanung Tragwerksplanung
  • Fachplanung Technische Ausrüstung
  • sowie besondere Leistungen u. a. hydraulische Berechnungen, naturschutzfachlicher Variantenvergleich

Zu berücksichtigende Objekte/Bauwerke:

  • Bauwerk 1 - komplexes Abschlagsbauwerk zur Steuerung der Wasseraufteilung der Wyhra (Neubau)
  • Bauwerk 2 - Gewässerabschnitt von der Wyhra zum Hainer See einschließlich des Mündungsbereichs in den See (Neubau)
  • Bauwerke 3 und 4 - Durch-/Brückenbauwerk zur Querung Gewässerabschnitt von der Wyhra zum Hainer See mit vorhandenem Wegenetz (Neubau)

 

 

Lage

  • Freistaat Sachsen
  • Plangebiet zwischen Ortslagen Espenhain, Großzössen und Rötha
  • Wyhra / Hainer See

Auftraggeber

Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH

Walter-Köhn-Straße 2
04356 Leipzig

Telefon:
0341 22 22 - 0
Internet:
www.lmbv.de

Planung:

  • seit 11/2017 lfd.

Kontakt bei iKD:

Jürgen Scheuermann

Telefon:
0351 88 44 1 - 0
Fax:
0351 88 44 1 - 33
E-Mail:
dresden@ikd-consult.de