Logo: IKD

Suche öffnen

Stadtmühlenwehr in Hoyerswerda

Wasserbau

Projektbeschreibung

Regelung der Wasserverteilung in der Schwarzen Elster/Alten Elster
im Zusammenhang mit der Umgestaltung/Rückbau des Stadtmühlenwehrs in Hoyerswerda

Details

  • Rückbau Stadtmühlenwehr
  • Neubau Wehranlage mit Fischaufstiegsanlage

Erbrachte Leistungen

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß HOAI, Leistungsphasen 1-9
  • Tragwerksplanung gemäß HOAI, Leistungsphasen 1-6
  • Umweltplanung u.a. Naturschutzfachlicher Beitrag zur Ausführungsplanung sowie Ökologische Baubegleitung
  • Besondere Leistungen u.a. Wasserspiegellagenberechnungen, Örtliche Bauüberwachung

Beschreibung

Zur Umsetzung der Vorzugsvariante wurde eine feste Wehrschwelle (Stahlbetonkonstruktion) mit Fischaufstiegsanlage gebaut. Das Querbauwerk wurde bei Station km 5+789 angeordnet. Das vorhandene Stadtmühlenwehr wurde zurückgebaut.

Das neu errichtete Wehr ist als Stahlbetonkonstruktion mit fester Wehrschwelle, einem in der Achse der Wehrschwelle angeordneten Dammbalkenverschluss, einem Tosbecken und einer in die Konstruktion eingebundenen Fischaufstiegsanlage versehen.

Das weiterführende Bett der Alten Elster im Anschluss an das neu erstellte Wehr wurde in Form eines pendelnden Trapezprofiles (Niedrigwasserrinne) gestaltet.

Lage

  • Freistaat Sachsen
  • Landkreis Bautzen
  • Große Kreisstadt Hoyerswerda
  • Schwarze Elster/Alte Elster

Auftraggeber

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen Betrieb Spree/Neiße

Am Staudamm 1
02625 Bautzen

Telefon:
03591 67 11 - 0
E-Mail:
Betrieb.SN@ltv.sachsen.de
Internet:
www.ltv.sachsen.de

Planung:

  • seit 06/2007 (Lph 1-2)
  • seit 10/2009 (Lph 3-4)
  • seit 09/2012 (Lph 5-9)

Bau:

  • 01/2015 bis 08/2015

Baukosten:

  • ca. 750 TEUR netto

Kontakt bei iKD:

Tom Schröter

Telefon:
0351 88 44 1 - 0
Fax:
0351 88 44 1 - 33
E-Mail:
dresden@ikd-consult.de