Logo: IKD

Suche öffnen

Deichsicherungsmaßnahmen Rödergebiet nach Hochwasser 2010
Deichsicherung Geißlitz

Umweltplanung

Projektbeschreibung

Vorhaben: Das zu prüfende Vorhaben umfasste die Herstellung einer Innendichtung auf einer Deichlänge von rund 1,0 km, den Ersatzneubau eines Sielbauwerkes sowie die Herstellung eines zur Verteidigung und Unterhaltung genutzten befahrbaren Schotterrasenstreifens innerhalb des luftseitigen Deichschutzstreifens bzw. auf der Deichkrone.

Maßnahmenziel: Instandsetzung der sanierungsbedürftigen Deichlinie sowie Schaffung einer Zugänglichkeit zur Deichverteidigung bzw. Deichpflege

Umweltplanung

Unter der Voraussetzung der wasserrechtlichen Genehmigungsfreiheit war zur Bewältigung der naturschutzrechtlichen Belange die Erteilung eines Naturschutzrechtlichen Einvernehmens gemäß § 12 des Sächsischen Naturschutzgesetzes (SächsNatSchG 2010) erforderlich.

  • FFH-Verträglichkeitsuntersuchung
  • SPA-Verträglichkeitsuntersuchung
  • Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
  • Faunistische Erfassungen
  • Landschaftspflegerische Ausführungsplanung

Ökologische Baubegleitung

  • Artenschutzfachliche Begleitung der Fällungen
  • Koordinierung und fachliche Begleitung Amphibienschutz
  • Koordinierung und fachliche Begleitung von Fledermaus- und Nistkästen
  • Ökologische Baubegleitung

Lage

  • Freistaat Sachsen
  • Landkreis Riesa-Großenhain
  • Gemeinde Röderaue
  • Geißlitz

Auftraggeber

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen, Betrieb Oberes Elbtal

Am Viertelacker 14
01259 Dresden

Telefon:
0351 40 288 - 0
E-Mail:
Betrieb.OE@ltv.sachsen.de
Internet:
www.ltv.sachsen.de

Planung:

  • 06/2013 bis 10/2015

Bau:

  • 01/2017 ->>

Kontakt bei iKD:

Dr. Annekatrin Schob-Adam

Telefon:
0351 88 44 1 - 0
Fax:
0351 88 44 1 - 33
E-Mail:
dresden@ikd-consult.de