Logo: IKD

Suche öffnen

Ausbau und Umverlegung Weißer Schöps, Teilvorhaben Kringelsdorf am Schwarzen Schöps

Ingenieurbau

Wasserbau

Umweltplanung

Projektbeschreibung

Teilvorhaben Kringelsdorf

  • Schlauchwehr inkl. Bedienhaus und Fischaufstiegsanlage
  • Errichtung eines Entnahmebauwerkes oberhalb des Wehres
  • Errichtung einer Zufahrt zum Schlauchwehr Kringelsdorf
  • Ersatzneubau der Verkehrsbrücke Mühlgraben in Kringelsdorf
  • Ertüchtigung des Mühlgrabens


Wehranlage

  • Rückbau der vorhandenen Wehranlage
  • Ersatzneubau der Wehranlage als Stahlbetonkonstruktion mit beweglichem Verschluss (Schlauchwehr, b = 18 m; h = 1,40 m)
  • Spundwand als Untergrundabdichtung unter der Wehrschwelle
  • Herstellung einer Fischaufstiegsanlage (Schlitzpassanlage)
  • Bediensteg aus Stahlkonstruktion mit beidseitigem Geländer (Spannweite ca. 20 m)
  • Oberwasserseitig Befestigung auf einer Länge von ca. 12 m mit Wasserbausteinen (Neigung 1:10 entgegen dem Fließgefälle)
  • Nachbettsicherung im Anschluss an das Tosbecken auf einer Länge von 10 m mit Steinschüttung
  • Bedienhaus als Betonfertigteil mit aufgesetzter Dachkonstruktion mit Biberschwanzziegeleindeckung
Wasserbau
Umweltplanung

Lage

  • Freistaat Sachsen
  • Landkreis Görlitz
  • Gemeinden Rietschen und Boxberg
  • Schwarzer Schöps

Auftraggeber

Vattenfall Europe Mining AG

Vom-Stein-Straße 39
03050 Cottbus

Telefon:
0355 28 87 - 0
Internet:
www.vattenfall.de

Planung:

  • Gesamtvorhaben: 05/2008 bis 05/2014
  • Planfeststellungsbeschluss: 09/2011

Bau:

  • Gesamtvorhaben: 07/2011 bis 12/2015
  • TV Wehranlage: 06/2012 bis 11/2013

Baukosten:

  • ca. 30 Mio. EUR netto (Gesamtvorhaben), davon ca. 2,75 Mio. EUR netto Wehranlage

Kontakt bei iKD:

Jürgen Scheuermann

Telefon:
0351 88 44 1 - 0
Fax:
0351 88 44 1 - 33
E-Mail:
dresden@ikd-consult.de