Logo: IKD

Suche öffnen

Abwassertechnische Erschließung Braunsdorf

Infrastruktur

TWIN-Schacht im Rohrgraben

Projektbeschreibung

Im Rahmen der Erschließung der Ortslage Braunsdorf wird ein Schmutzwasserkanal bis DN 250 verlegt. Als Material kommen PVC-U- und PP-Rohre zum Einsatz. Die Schachtbauwerke werden als Betonschächte mit einem Kunststoffgerinne oder als TWIN-Schächte (1 Schachtbauwerk für den Schmutz- und Regenwasserkanal) ausgeführt. In einzelnen Erschließungsbereichen werden parallel zu den Schmutzwasserkanälen noch ca. 500 m Regenwasserkanäle DN 300 verlegt.


Die Erschließungsarbeiten werden im Rahmen von grundhaften Straßenerneuerungen, teilweise inklusive den erforderlichen Straßenplanungen, oder im vorhandenen Baubestand ausgeführt. Ebenfalls erfolgt die Koordinierung der Planungsleistung mit anderen an der Baumaßnahme beteiligten Medienträgern.

Parallel zu den Erschließungsarbeiten werden vereinzelt Kanalsanierungsarbeiten (Ersatzneubau und Inlinersanierungen) durchgeführt.

Lage der Nebensammler im Ortsgebiet

Lage

  • Freistaat Sachsen
  • Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
  • Stadt Wilsdruff, Ortslage Braunsdorf
  • Ernst-Thälmann-Straße , Erich-Weinert-Straße, Gartenweg, Neue Heimat, Neuer Weg, Maxim-Gorki-Straße, Straße der LPG, Sonnenleite, Talblick, Tharandter Straße und Lindengasse

Auftraggeber

Abwasserzweckverband „Wilde Sau" Betriebsführer Stadtentwässerung Dresden GmbH

Löbtauer Straße 6
01723 Wilsdruff

Telefon:
035204 / 60 53 0
E-Mail:
post@azv-wilsdruff.de
Internet:
www.azv-wilsdruff.de

Planung:

  • 10/2007 bis voraussichtlich 11/2016

Baukosten:

  • ca. 630 TEUR netto

Kontakt bei iKD:

Sven Went

Telefon:
0351 / 88 44 1 - 20
Fax:
0351 / 88 44 1 - 33
E-Mail:
dresden@ikd-consult.de